Rechtsanwältin Katharina Schnellbacher
Telefon: +49.69 90552847
Fax: +49.69 90552848

E-Mail: info@schnellbacher-rechtsanwalt.de

Herzlich Willkommen

Rechtsanwaltskanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht, Allgemeines Zivilrecht in Aschaffenburg

Aktuelles

  • Unzulässigkeit von Bearbeitungsgebühren bei Unternehmerdarlehen


    Entscheidung vom 04.07.2017 – XI ZR 562/15, XI ZR 233/16 und XI ZR 436/16

    Mit Urteil vom 04.07.2017 hat der BGH entschieden, dass von Banken vorformulierte Bestimmungen über laufzeitunabhängige Bearbeitungsentgelte in Darlehensverträgen mit Unternehmern unwirksam sind.
    Der BGH setzt damit seine Rechtsprechung zu Bearbeitungsentgelten im Rahmen von Verträgen mit Verbrauchern fort.

Rechtsanwältin
Katharina Schnellbacher

Öffnungszeiten
Mo – Do: 08:00 – 12:00 und 13.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08:00 – 12:00 und 13.00 – 16.00 Uhr

Herzlich Willkommen auf der Internet-Präsenz meiner Kanzlei.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über meine Tätigkeit als Rechtsanwältin, welche nahezu sämtliche Bereiche des Zivilrechts (Grundstücks- und Immobilienrecht, handels- und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Allgemeines Vertragsrecht, Schadensersatz- und Schmerzensgeldrecht, Versicherungsrecht) umfasst.

Mein Ziel ist es, Ihr Anliegen durchzusetzen und insbesondere auch zu einer wirtschaftlich sinnvollen Lösung für Sie zu führen, sei es vor Gericht oder im Rahmen einer Beratung.

Ein besonderer Schwerpunkt meiner Tätigkeit innerhalb des Zivilrechts liegt auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts.
Zu diesem speziellen Rechtsgebiet finden Sie auf den folgenden Seiten weitere Informationen.

Sprechen Sie mich an. Selbstverständlich stehe ich jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Allgemeines zum Bank- und Kapitalmarktrecht
Das Bank-und Kapitalmarktrecht hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.
Dabei geht es nicht nur um das Gebiet der Anlageberatung, bei dem gerade in der Vergangenheit (z.B. Lehman-Fälle) Verbraucher erst nach Inanspruchnahme anwaltlicher Hilfe Investitionen, die sie aufgrund unzutreffender Informationen tätigten, rückabwickeln konnten.
Gerade im Bereich des Kreditrechts, insbesondere im Bereich der Verbraucherdarlehensverträge bzw. Immobiliar-Darlehensverträge, beschäftigte und beschäftigt das „Ewige“ Widerrufsrecht lange Zeit Darlehensnehmer wie auch Darlehensgeber. Hier sind sinnvolle Lösungen oft erst nach qualifizierter anwaltlicher Beratung möglich.
Mit Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie kommen nun sowohl auf Banken als auch auf Kunden neue Herausforderungen zu, welche im Rahmen der Kreditvergabe bzw. der Kreditwürdigkeitsprüfung eine bedeutende Rolle spielen werden. So wird gerade bei einem zu erwartenden Anstieg der Zinsen die Frage nach einem Schadensersatz des falsch beratenen Darlehensnehmers die Gerichte beschäftigen.
Auch die Anlageberatung bzw. die Haftung für fehlerhafte Prospekte für Aktien, Fonds etc. haben mit den letzten Gesetzesänderungen und auf Grund rechtsfortbildender Rechtsprechung einen entscheidenden Wandel erfahren.
Eine gute anwaltliche Beratung ist hier sowohl vor Vertragsschluss, als auch im Konfliktfall eine nicht mehr wegzudenkende Pflicht für den Verbraucher bzw. den Investor geworden.

Spezialisierung und Kompetenz auf diesem Gebiet sind genauso entscheidend für den außergerichtlichen und gerichtlichen Erfolg, wie Information und Wissen auf dem neusten Sachstand, sowie die Kenntnis der aktuellsten Rechtsprechung.